Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Oberbürgermeisterkandidatin Margit Jung ruft zur Teilnahme an Friedenskundgebung auf

Vor dem Hintergrund der wachsenden Kriegsgefahr organisiert das Geraer Friedensbündnis am Ostersamstag, 31. März 2018, 10 Uhr in der Bachgasse, Höhe KuK, eine Friedenskundgebung, an der auch die Oberbürgermeisterkandidatin der LINKEN Margit Jung teilnimmt.

Sie ruft alle Geraerinnen und Geraer ebenfalls zur Teilnahme auf:

Wer sich nicht mit der Kriegsbeteiligung der Bundeswehr in Syrien, in Afghanistan, mit dem völkerrechtswidrigen Krieg des NATO-Partners im syrisch-kurdischen Afrin, mit der immer fortwährenden Zuspitzung der Auseinandersetzung mit Russland und der ständig wachsenden Rüstungsexporte deutscher Waffenschmieden abfinden will, sollte zu Ostern ein deutliches Zeichen für ein friedliches Deutschland an die verantwortlichen Politiker in der Bundesregierung aussenden! Frieden ist das höchste Gut der Menschheit. Auch eine positive Zukunft von Gera lässt sich nur im Frieden gestalten. Die Auswirkungen von Kriegen wie in Afghanistan und Syrien sind dagegen auch in Gera zu spüren, weil Millionen Menschen aus den Kriegsgebieten zur Flucht gezwungen wurden. 

Die Geraer LINKE ruft auch in diesem Jahr zur Beteiligung am Ostermarsch der Bürgerinitiative „Kein Schuss im Zeitzer Forst“ am Ostermontag, 02. April 2018, auf. Start ist 14 Uhr am Waldparkplatz Lonzig.


Keine Nachrichten verfügbar.