Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mit Landtagspräsident Christian Carius in der Kita "Am Walde"

Landtagspräsident Christian Carius (hintere Reihe, 2.v.l.), Vizepräsidentin Margit Jung (hintere Reihe, 1.v.l.), der direkt gewählte Geraer Landtagsabgeordnete Dieter Hausold (DIE LINKE, hintere Reihe, 3.v.r.) sowie die Geraer Sozialdezernentin Sandra Schöneich (hintere Reihe, 4.v.r.)) mit Teilnehmern des Kinderfreizeitprojektes „Ab in den Wald“ in Gera-Dürrenebersdorf (Quelle: www.thueringer-landtag.de/landtag/aktuelles/)

Am 16. Juli 2015 besuchte Landtagspräsident Christian Carius (CDU) gemeinsam mit Vizepräsidentin Margit Jung (DIE LINKE) den Geraer Kindergarten „Am Walde“. 

Die Volkssolidarität Gera e.V. als Träger der Kindertagesstätte hatte sich 2012 erfolgreich um eine Spende im Rahmen der Aktion „Thüringen sagt Ja zu Kindern“ bemüht und diese auch erhalten. 

Das Projekt auf dem Sportplatz neben der Kita sowie in eigens sanierten Nebengebäuden gibt Kindern, die aus finanziellen, zeitlichen oder familiären Gründen nicht verreisen können, die Möglichkeit, einen spannenden Sommerurlaub inmitten der Natur des Stadtwaldes zu erleben. Hauptzielgruppe des Projekts sind Sechs- bis Zehnjährige, die mit pädagogischer Begleitung innerhalb von Schulklassen, Vorschulgruppen Vereinen und Kinderhilfsorganisationen am Projekt teilnehmen. Nächstes Jahr sollen zusätzliche Zelte und Geräte hinzukommen. 

Hintergrund: Die Spendenaktion „Thüringen sagt Ja zu Kindern“ findet seit acht Jahren jeweils in der Vorweihnachtszeit statt, unterstützt ausgewählte Kinderhilfsprojekte in Thüringen und sensibilisiert die Öffentlichkeit für Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen. Seit Dezember 2007 wurden rund 787.887 Euro gesammelt und damit 42 Projekte für Kinder und Jugendliche in Not unterstützt. An der Gemeinschaftsaktion sind neben dem Thüringer Landtag, das Thüringer Sozialministerium, Antenne Thüringen, die Thüringische Landeszeitung sowie der Paritätische Wohlfahrtsverband Thüringen beteiligt.“

(Quelle: www.thueringer-landtag.de/landtag/aktuelles/)